Webographen

In dieser Episode erfährst du, warum du SEO bei jedem Website-Relaunch beachten solltest. Selbst wenn die Gewinnung von Neukunden über das Internet für dich nicht relevant ist. Die Folge gibt dir eine grobe Übersicht zu den einzelnen Schritten, damit du die Zusammenhänge verstehen und einen groben Fahrplan hast.

Für die Details gibt es eine passende Checkliste. Diese kannst du verwenden, wenn du deinen Relaunch in Eigenregie durchziehst.

Inhalt dieser Episode

  • Korrekte Weiterleitungen sind in Sachen SEO bei einem Relaunch das A und O. Trotzdem wird das Ganze nicht nur für die Suchmaschinen gemacht, sondern vor allem für die Nutzer.
  • Es gibt eigentlich keine Ausreden, das Thema unter den Tisch fallen zu lassen. Auch wenn SEO in deinem Geschäftsmodell keinen hohen Stellenwert hat.
  • Der Prozess umfasst einige Schritte vor dem Relaunch sowie danach. Insbesondere das Crawling der alten und der neuen Website.
  • Dazu gibt es einige Tools, die du verwenden kannst (siehe hier).
  • Im Endeffekt geht es darum, einen sauberen Redirect-Plan zu erstellen.
  • Wann werden Permanent und Temporary Redirects eingesetzt?
  • Nicht mehr benötigte Seiten werden mit dem Stauts 410 entfernt.

Erwähnte Tools

  • Excel
  • Google Sheets
  • Screaming Frog
  • Sitebulb
  • Redirectinator
  • Google Search Console

SEO-Relaunch Checkliste

Hier geht es zur SEO-Relaunch Checkliste.